Reziproke, computerunterstütze Wurzelbehandlung

Jeder kennt die Wurzelbehandlung, fast jeder fürchtet sie. Die endodontische Therapie ( = Wurzelbehandlung ) ist obwohl komlikationsbefaftet oft nicht zu umgehen.

Komplikationen, inbesondere mit den klassischen Handinstrumenten, können sein:

  • Gekrümmte Wurzelkanäle und das damit verbundene schwierige Erreichen der Wurzelspitze.
  • Entzündungen an der Wurzelspitze sind möglich, wenn die Spitze nicht erreicht wird.
  • Brechen der Nervkanalinstrumente.

Das in unserer Praxis eingesetzte „VDW Gold reziprok Endodontiegerät“ ermöglicht durch permanente computergestützte elektrische Bestimmung der Wurzelkanallänge einen Grad an Präzision, der mit Röntgen alleine nicht erreicht werden kann.

Eine Drehmomentsteuerung verhindert in Verbindung mit einer reziproken (vorwärts-rückwärts) Bewegung der speziellen Titaninstrumente ein Brechen der Instrumente. Auf diesem Weg können in der endodontischen Behandlung in der Regel sehr gute Ergebnisse erreicht werden.